Ameri Governo all'Uso Toscana IGT - Podere San Cristoforo

Ameri Governo all' Uso Toscana IGT - Podere San Cristoforo

Podere San Cristoforo

  • 34,95 €
    Inhalt: 0,75 l Einzelpreis(46,60 € pro l)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten , Lieferzeit 2-5 Tage

Jahrgang 2018
Region Maremma Toscana in den Hügeln von Gavorrano mit kalk- und lehmhaltigen Böden.
Rebsorten 100 % Sangiovese
Weinbereitung Die Sangiovese-Trauben stammen aus der Einzellage La Ghiaie, Aufgrund der starken Ertragsreduzierung auf 4500 hl/ha entstehen nur 7200 Flaschen!!! Die Trauben werden einer Teiltrocknung unterzogen. Dies wird durch Abtrennung der Versorgung der Trauben vom Weinstock erreicht, sodass sie trocknen und einen Großteil Ihres Wassers verlieren. Diese teilgetrockneten Trauben werden dann dem bereits laufenden Gärungsprozess von "normalen", reifen Sangiovese-Trauben zugesetzt, Sorgfältige Handlese, Mitte - Ende September, teilweise in der Kühle der Nacht, um die Aromen besser einfangen zu können. Ertragsreduziert 4500 kg/ha . Gärung und Mazeration im Edelstahltank über 7 Tage mit einer Tresterumpumpung pro Tag und Zusatz von teilgetrockneten Trauben. Keine Verwendung von Sulfiten nötig, da der Alkoholgehalt der Maische so hoch ist, dass die zugesetzten Hefen absterben. Die Stabilisierung durch Kälte (keine Klärung oder Filterung)
Ausbau 10 Monate in französischen Barriques (3. Passage)
Biowein Biodynamischer Anbau
Alkoholgehalt 14% Vol.
Bouquet Intensive, fruchtige Noten von Brombeere, Pflaume und schwarzen Johannisbeeren gefolgt von Nuancen von schwarzem Trüffel.
Geschmack Am Gaumen ist er elegant, mit einer seidigen Gerbstoffstruktur, die die Fruchtigkeit unterstützt. Mittelanger Nachhall.
Farbe Tiefes rubinrot
Trinktemperatur 16-18° C
Empfehlungen Passt zu Nudelgerichten mit (Wild-) Fleischsaucen (z.B. Piccata Milanese), gebratenem Wild, Steak, gereiftem Käse
Trinkreife bis 2025
Allergene Keine Sulfite
Hersteller Podere San Cristoforo
Artikelnr. 10101
Flaschengröße 0,75 Liter
Biowein Biodynamischer Anbau

Podere San Cristoforo

Am Podere San Cristoforo weht immer eine leichte Meeresbrise, die einerseits die Trauben gesund erhält und andererseits die heißen Sommertemperaturen abmildert. Aus diesem Grund ist der Wind ein wichtiges Element der Traubenreife und die Bildung aromatischer Substanzen. Eine bestimmende Rolle spielt auch der Boden, der aus Sedimenten äolischen Ursprungs besteht, die sich bei der Faltung der mineralischen Hügel von Gavorrano bildeten. Ausserdem sind die Böden reich an Fossilien und besitzen einen beträchtlichen Anteil von Lehm. Der Besitz erstreckt sich auf 45  Hektar, davon 15 Hektar Weinberg. Die angebauten Rebsorten umfassen 10 Hektar Sangiovese, 2 Hektar Petit Verdot, 1 Hektar Syrah, 2 Hektar Vermentino und Trebbiano.

Im Podere San Cristoforo wird nach biodynamischen, umweltfreundlichen Anbaumethoden gearbeitet. Dies umfasst die Verwendung von organischem Kompost, der die Erde mit Mikroorganismen anreichert und so die Reben gut mit Nährstoffen versorgt.

Die Trauben stammen von den Lagen Morello und Campo Novo mit einem durchschnittlichem Alter der Rebstöcke von 10-15 Jahren . Es ist eines der seltenen Anbaugebiete, in denen es gelingt, einen gehaltvollen sortenreinen Petit Verdot zu erzeugen. Nur wenige Trauben wachsen an den Rebstöcken, die auf den ockerfarbenen Kiesböden des Gutes San Cristoforo zwischen Olivenbäumen und Korkeichen stehen. Mit extremer Ertragsreduzierung entsteht ein fruchtiger Wein mit Noten der typischen Macchia Mediterranea, der die Charakteristik seines Terroir gekonnt unterstreicht. Limitierter Ertrag - nur 7200 Flaschen produziert. Eine echte Rarität!

Ameri Governo all' Uso Maremma Toscana IGT

Die Sangiovese-Trauben dieses Weins stammen aus der Einzellage La Ghiaie und werden einer Teiltrocknung unterzogen. Dieses Verfahren, in anderen italienischen Anbaugebieten Als Appassimento bekannt, wird in der Toscana "Governo all Uso" genannt und reicht auf historische Aufzeichnungen zum Weinbau aus dem 18. Jahrhundert zurück. Das besondere ist hierbei, dass die Trauben, wie z.B. im Veneto üblich, nicht in Trockenställen reifen, sondern direkt, durch Abtrennung der Versorgung vom Weinstock, trocknen und einen Großteil Ihres Wassers verlieren. Dieses Verfahren kann natürlich nur in Jahren angewendet, die die entsprechenden klimatischen Voraussetzungen mitbringen. Diese teilgetrockneten Trauben werden dann dem bereits laufenden Gärungsprozess von "normalen", reifen Sangiovese-Trauben zugesetzt, um Qualität, Extrakt und Alkoholgehalt zu erhöhen. Es verbleibt hierduch eine angenehme Restsüße im Wein.

 


Wir empfehlen außerdem